Allgemein

Gesamtmarkt

Expect volatility! Nach knapp 38 % Kursverlust vom Hoch in einem Monat, stehen nun exakt 38 % Kursgewinne in ebenfalls einem Monat seit dem Tief für das Wikifolio zu Buche. Allein die Prozentrechnung führt dazu, dass das Wikifolio nicht wieder am Allzeithoch steht – könnte man meinen. Ebenfalls liegt die Performance seit Jahresbeginn bei -2,8 % und lässt keine direkten Schlüsse auf schwierige Zeiten zu. Die globalen, großen Indizes hat es, mit Ausnahme des NASDAQ100, deutlich stärker getroffen. Anhand der Erholungsphase in den vergangenen Wochen zeigt sich die Qualität der unterschiedlichen Aktienindizes und Aktienportfolios. Hier kann ich jedem Privatanleger nur den Vergleich mit dem Index empfehlen, denn während ein thesaurierender ETF auf den DAX (WKN: 593393) bei -20 % YTD rumkrebst, steht ein thesaurierender ETF auf den MSCI World (WKN: A0HGV0) bei -13,5 % YTD und der S&P500 sogar noch etwas besser. Wie nachhaltig der Anstieg in der aktuellen Phase wirklich ist und wie weit die Alternativlosigkeit des billigen Geldes die Indizes weiter steigen lassen wird, beides vermag ich nicht zu prognostizieren und ich bin eher skeptisch. Es ist damit zu rechnen, dass es weiter große Kursschwankungen in beide Richtungen geben wird. Dies ändert allerdings nichts an einer Auswahl guter Unternehmen, die möglichst auch während einer Rezession wertvoller werden.

Geschrieben von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.