Aktienkommentar

IVU

Eine sehr angenehme, virtuelle HV heute von IVU. Die Präsentation von Martin Müller-Elschner war sehr informativ und hat meiner Meinung nach viele der anschließenden Fragen überflüssig gemacht. Wie immer was Zahlen und Prognosen angeht sehr konservativ. Es ist ein sehr gutes Zeichen für das Unternehmen, wenn dann diese Aussagen in der aktuellen Situation noch deutlich Luft nach oben lassen. Die Projekte laufen hervorragend, so hat man sich beispielsweise in Slowenien gegen einen anderen Bieter durchgesetzt und hat nun ein Projekt auf der grünen Wiese zur Zitat “Ablösung von Papier und Bleistift und Excel” gewonnen. Mehr denn je wurde betont, dass man Wachstumsmärkte weiterhin austariert, da man in den Kernmärkten nach wie vor genug Kunden hoher Qualität weiterentwickeln kann und die Expansion auf andere Verkehrsträger behutsam aufbaut. Die verschiedenen Projekte mit Qbuzz oder Daimler Buses für die Ausrüstung von E-Bussen, aber auch ein Projekt aus Norwegen, indem die Software auf die Fährenflotte eines Kunden ausgerollt wird, zeigen die Vielseitigkeit für Wachstum in der Zukunft. Dafür drückt IVU beim Recruiting weiter aufs Tempo. In 2020 sind bereits 70 Mitarbeiter eingestellt worden und man rechnet damit auch dieses Jahr wieder über 100 Mitarbeiter einzustellen. Dies zeigt ganz klar, wie es um die Nachfrage nach Projekten steht. In meinem Wikifolio bleibt IVU auf absehbare Zeit die größte Position.

Geschrieben von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.