Aktienkommentar

SNP

SNP habe ich bereits in meinem Update zum Monat Juni, welches mit E-Mail Verteiler wiki(ät)stock-picking.de verschickt wird, näher beschrieben. An diesem Dienstag fand die Hauptversammlung, die auch online zugänglich und abrufbar ist.

Der grundsätzliche Trend ist klar zu verstehen: Größere Mengen an Daten, komplexer vernetzte IT-Systeme und konsolidierende Märkte führen zu einer Vielzahl unterschiedlicher Arten von IT-Transformationsprozessen (Mergers & Acquisitions, Carve Outs, SAP/S4/HANA, Cloud Plattformen, …) der Unternehmen. SNP profitiert dank einer softwarebasierten Lösung für Datenmigrationen umfangreich von diesem Trend. Auf der Hauptversammlung wurden dazu einige sehr beeindruckende Zahlen genannt. Bisher wurden im Jahr 2020 trotz der Corona-Pandemie 450 Projekte erfolgreich abgeschlossen, von denen 2/3 Remote – ohne jegliche Präsenz beim Kunden – durchgeführt wurden. Außerdem wurden bereits auch einige der Projekte per Telefon oder Online akquiriert. Auch die Worte, dass man neben IBM und Microsoft auch mit einem weiteren Hyperscaler in guten Verhandlungen für eine Partnerschaft ist, zeigen die Richtung vor. SNP wird Schritt für Schritt den Anteil der Softwareumsätze gegenüber Serviceumsätzen erhöhen und dabei enorme Margensprünge erfahren. Ich habe die Position bereits deutlich aufgestockt, wenngleich die volle Entwicklung sicherlich einen Anlagehorizont bis zum Auslaufen der SAP R/3 Version zum Ende des Jahres 2027 bedingen könnte.

Geschrieben von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.