Aktienkommentar

SNP

SNP hat gestern vorläufige Q2 und damit auch Halbjahreszahlen gemeldet. Es wird durch erhebliche Margenverbesserungen bereits deutlich, dass der Shift von Dienstleistungs- zu Softwareerlösen gelingt, auch wenn man dies wohl erst mit dem aussagekräftigerem zweiten Halbjahr richtig sehen wird. Das man unter den Umständen der Corona Pandemie die Umsätze im Q2 um 14 % gegenüber dem Vorjahr steigern konnte, bestätigt die Fähigkeit auch flexibel und remote Kundenprojekte umsetzen zu können. Am Abend hat man dann eine Kapitalerhöhung hinterhergeschoben, die letztlich doch aus heiterem Himmel und ohne Hinweise von der Hauptversammlung auf besonders erhöhte Investitionen platziert wurde. Ich denke, dass man kein weiteres Dejavú wie 2018 erleben möchte, als die Finanzierung kurzfristig durch gerissene Covenantss enger wurde und man aber dennoch kräftig investieren musste. Der Markt nimmt es gut auf, SNP ist heute kräftig im Plus und “aufgrund der großen Nachfrage” konnten nach wenigen Stunden 28 Mio € frisches Eigenkapital verbucht werden. Ich setze sehr darauf, dass SNP dieses klug für die Expansion und damit in die Skalierung der Software investiert, was sich langfristig auszahlen sollte.

Geschrieben von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.